Die Antwort lautet aktuell: NEIN!

Sollte sich daran etwas ändern teilen wir das unseren Kunden unverzüglich mit!

Die zweite wichtige Frage:

Geht eine Gefahr von meinem Haustier aus? Kann ich mich an ihm anstecken?

Die Antwort lautet hier: JEIN!

Haustiere scheinen, nach aktuellem Erkenntnisstand, nur eine untergeordnete Rolle zu spielen. Weltweit gibt es eine sehr überschaubare Anzahl an positiv getesteten Tieren. Experimentell konnte eine Übertragung auf verschiedenen Tierarten zwar nachgewiesen werden, allerdings nur unter „Extrembedingungen“. Deshalb wird zur Zeit eine Meldepflicht für positiv getestete Tiere diskutiert. Meldepflichtig werden nach aktuellem Kenntnisstand dann nur, analog zur Humanmedizin, Akutfälle (d.h. positive PCR-Ergebnisse und/oder entsprechende Antikörpertiter), und auch nur wirkliche Infektionen mit SARS-CoV-2. Andere Infektionen mit Coronaviren, die beim Tier durchaus häufiger vorkommen können, spielen keine Rolle!

Genauere Informationen zu diesem Thema finden sie unter folgendem Link:

bpt: Coronavirus – Aktuelle Informationen Haustiere

Unsere Schutzmaßnahmen, um uns und unsere Kunden zu schützen, sehen aktuell wie folgt aus:

  • Behandlungen werden wie gewohnt, nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung durchgeführt.
  • Am Telefon wird schon ein möglichst genauer Vorbericht erhoben.
  • Die Übergabe des Tieres kann gerne weiterhin VOR der Praxis erfolgen. Wenn Sie bei Behandlung dabei sein möchten, kann eine Person mit in das Behandlungszimmer.
  • Halten Sie wenn möglich einen Sicherheitsabstand von 2 Metern zum Praxispersonal und anderen Kunden ein.
  • Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist während der gesamten Zeit in der Praxis für alle verpflichtend. Sollten Sie von der Maskenpflicht befreit sein, dann übernehmen wir Ihr Tier vor der Praxis und führen gerne die Behandlung in diesem Fall ohne Sie durch.
  • Notfälle können weiterhin nach kurzer telefonischer Vorankündigung behandelt werden.
  • Fühlen Sie sich selbst krank, kontaktieren Sie uns bitte vorab telefonisch. So kann mit Ihnen das weitere Vorgehen geplant werden.
  • Hatten Sie Kontakt zu infizierten Personen, oder haben sich noch vor kurzem im einem Risikogebiet aufgehalten, kommen Sie bitte nicht persönlich mit ihrem Tier!
  • Sollten Sie sich in Quarantäne befinden und ihr Tier erkrankt, kontaktieren Sie uns. Kommen sie NICHT mit ihrem Tier in die Praxis. Wir werden auch für diesen Fall eine Lösung finden!
  • Medikamente und Futter werden auch nur nach telefonischer Absprache abgegeben. Kontaktieren Sie uns dazu im Vorfeld, damit wir möglichst schon alles für Sie vorbereiten können. So können die Personenanzahlen in der Praxis minimiert und Ihre Aufenthaltszeit in der Praxis verkürzt werden.
  • Um eine Infektion durch direkten Kontakt oder über Bargeld zu vermeiden, ist es möglich, die Kosten im Anschluss an die Behandlung per EC- oder Kreditkarte, sowie über das Smartphone zu begleichen. Zudem senden wir Ihnen die Quittung gerne auch per E-Mail.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf das Händeschütteln verzichten müssen.

Wir versuchen dadurch möglichst lange eine Versorgung Ihrer geliebten Vierbeiner aufrecht erhalten zu können!

Diese Seite werden wir ständig aktualisieren, sowie es neue Erkenntnisse gibt (Stand 16.10.2020).

In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Tierarztpraxis Pattenham